[Review] Revlon - Mega Multiplier Mascara (Blackest Black)

Freitag, Januar 12, 2018

Wer mein Unboxing der letzten Rossmann Schön für mich-Box gelesen hat, wusste schon, dass diese Review kommen würde ;)

Die Revlon Mega Multiplier Mascara gibt es in den Farbvarianten Blackest Black und Blackened Brown. Enthalten sind 8,5 ml für 10,99 €. Ihr bekommt sie hier bei uns nur exklusiv bei Rossmann.


Das verspricht Revlon:

Spezielle Mikrofasern in der Rezeptur verdichten und verlängern die Wimpern optisch. Durch die einzigartige 360° Technologie in der Mascara werden die Wimpern vollständig umhüllt und erhalten dadurch ihren wischfesten Halt - ganz ohne Klumpen.
Revlon Mega Lash Brush: Die kegelförmige Bürste verteilt die Formulierung optimal vom Wimpernkranz zur Spitze hin - für mega Volumen und außergewöhnliche Länge.

Erster Eindruck:

Das Standarddesign der Revlon Mascaras mit farbiger, glossy-glänzender Kappe und matt schwarzer Tube macht optisch einen hochwertigen Eindruck. Die Mega Multiplier Mascara kommt in knalligem Türkis daher.

Die ungewöhnliche flache, breite Form sieht zwar schick aus, die Kappe liegt dadurch aber nicht ganz so gut in der Hand.

Das Bürstchen besteht aus klassischen Nylonborsten, die nach oben hin kürzer werden.


Inhaltsstoffe:

AQUA/WATER/EAU, POLYURETHANE-35, PARAFFIN, GLYCERYL STEARATE, PEG-8 BEESWAX, POLYBUTENE, PROPYLENE GLYCOL, CERA CARNAUBA ((COPERNICIA CERIFERA (CARNAUBA) WAX) CIRE DE CARNAUBA), GLYCERYL ROSINATE, GLYCERI, PVP, SUCROSE STEARATE, KAOLIN, BIOTINOYL TRIPEPTIDE-1, SILK AMINO ACIDS, SILK POWDER, PANTHENOL, ACACIA SENEGAL GUM, TOCOPHERYL ACETATE, CETYL ALCOHOL, PPG-51/SMDI COPOLYMER, SILICA, HYDROXYETHYLCELLULOSE, NYLON-6, POLYMETHYLSILSESQUIOXANE, HDI/TRIMETHYLOL, HEXYLLACTONE CROSSPOLYMER, SIMETHICONE, TRISODIUM EDTA, PHENOXYETHANOL, 1,2-HEXANEDIOL, CAPRYLYL GLYCOL, MAY CONTAIN: MICA, IRON OXIDES (CI 77491, 77492, 77499), TITANIUM DIOXIDE (CI 77891)

Auftrag:

Die Textur war anfangs sehr nass und hat die Wimpern leicht verklebt. Nachdem sie ein paar Tage geöffnet war und ein wenig antrocknen konnte, hatte ich damit überhaupt kein Problem mehr - im Gegenteil, sie trennt und definiert die Wimpern sehr schön.

In der Mascara sind winzige Fasern enthalten, die in der Tusche allerdings kaum zu erkennen sind. Beim Auftragen legen sie sich ordentlich an die Spitzen der Wimpern, sodass sie nachher unsichtbar sind, aber für einen verlängernden Effekt sorgen.


Mit der kegelartigen Form des Bürstchens komme ich beim Tuschen gut zurecht. Durch die schlankere Spitze lassen sich auch die kurzen Wimpern im inneren Augenwinkel und am unteren Wimpernkranz erreichen.

Ergebnis:         

Die Mascara zaubert leicht verlängerte, definierte Wimpern. An zusätzlichem Mega-Volumen und Dichte sehe ich allerdings nur sehr wenig.

 

Hier könnt ihr sie einmal im Vorher-Nachher-Vergleich sehen, wobei sich der Effekt leider wenig bemerkbar macht. Dafür sah sie in der Makro-Aufnahme überraschenderweise extrem krümelig aus. Ignoriert bitte die wunderhübsch trockene Stelle unter dem Auge. Die war auf einmal da und wollte unbedingt auch mit auf's Foto.

Was die Haltbarkeit betrifft, kann die Mascara alle ihre Versprechen halten. Ich habe über den Tag hinweg kein Mal Verschmieren oder Krümeln festgestellt. Die Wimpern senken sich zwar ab, sehen aber auch abends noch schön geschwungen aus.

Das Abschminken ist allerdings eine kleine Katastrophe! Bisher hat mir noch keine Mascara beim Abschminken mit Mizellenwasser größere Probleme gemacht. Die Mega Multiplier Mascara löst sich aber in genau 3175 kleine Krümelchen auf, die nicht nur am Wattepad haften, sondern sich um die Augen und im ganzen Gesicht verteilen. Einige haben auch immer wieder ihren Weg IN meine Augen gefunden, ganz egal wie vorsichtig ich war.
Für diesen Test habe ich sogar einmal die uralte Abschminkmilch rausgekramt, die ganz hinten im Schrank vergraben steht, weil sie so höllisch brennt. Cremige Produkte bekommen die Krümelchen auf jeden Fall besser in den Griff als beispielsweise Mizellenwasser. In den Augen hatte ich sie am Ende trotzdem.


Fazit:

Wenn ihr auf der Suche nach einer leichten Alltagsmascara seid, könntet ihr mit der Revlon Mega Multiplier Mascara glücklich werden. Mir ist sie aber auf alle Fälle etwas zu dezent.

Sie verleiht Länge und Definition, an dem versprochenen mega Volumen mangelt es. Daher ist das Ergebnis eher ein Natürliches. Bestnoten gibt es dafür aber für die tolle Haltbarkeit!

Wie gefallen euch die Revlon Mascaras?

You Might Also Like

0 Kommentare

Instagram